Diako Mutterhaus

Helfen ist unsere Tradition – Wir engagieren uns

Die Geschichte des Diakonissen-Mutterhauses ist geprägt vom Blick auf den Nächsten. Aus diesem Grund waren und sind unsere Diakonissen engagiert in der praktischen Hilfe für denjenigen, welcher sie benötigt. In den letzten Jahrzehnten arbeiteten die Diakonissen unter anderem im Diakonieklinikum Rotenburg. Doch es ging für einige auch über die Landesgrenzen hinaus, zum Beispiel bis nach…

Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge benötigt Fahrräder

Die Flüchtlinge, die auf dem Campusgelände in Unterstedt und in der „Wohneinrichtung für Geflüchtete Glummweg“ untergebracht sind, besuchen morgens die allgemeinbildenden Schulen. Die meisten nehmen dann am Nachmittag an Deutschkursen und anderen Integrationsangeboten teil. Einigen Geflüchteten ist es bereits gelungen, durch ein Praktikum, ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen festen Arbeitsplatz, beruflich in Rotenburg heimisch…

Was mich motiviert – David Belau

1988 an der deutsch-niederländischen Grenze geboren, bin ich durch mein ehrenamtliches Engagement in einem grenzübergreifenden Verein mit zwölf Jahren mit Interkulturalität und dem Ehrenamt in Berührung gekommen. Über zwölf Jahre war ich in verschiedenen Positionen in dem Verein engagiert, der auch einen Schwerpunkt im Bereich Flüchtlingshilfe hat.

Dank für Engagement: Geflüchtete und ehrenamtliche Helfer kommen zur Adventsfeier zusammen

Sie alle haben in dem vergangenen Jahr viel erlebt, neue Kontakte geknüpft und zusammen gearbeitet. Kurz vor Weihnachten sind rund 65 Personen der Einladung des Ev.-luth. Diakonissen-Mutterhauses Rotenburg gefolgt und zu einer Adventsfeier zusammengekommen: Geflüchtete, die in den beiden Rotenburger Unterkünften Campus Unterstedt und Glummweg Zuflucht gefunden haben, sowie zahlreiche ehrenamtliche Helfer und Mitarbeiter, die…